FÜR JEDE FAMILIENSITUATION DAS RICHTIGE RAD

WELCHE ARTEN VON LASTENRÄDERN GIBT ES?

Für den schnellen Transport von Kindern auch auf längeren Strecken sind einspurige oder auch zweirädrige Lastenräder ideal.
Man kann diese Räder in zwei unterschiedliche Typen unterscheiden:
Typ A - Kindertransporträder mit einer hohen       
           Transportvorrichtung hinten - meist mit einem
           verlängertem Radstand hinten
Typ B - Kindertransporträder mit einer tiefliegenden
           Kindertransportbox mit einem meist vorne verlängertem
           Radstand
 
Die beiden Typen unterscheiden sich im Fahrverhalten nur unwesentlich. Bei den Einsatzmöglichkeiten gibt es jedoch deutliche Unterschiede.

Die Räder lassen sich fast wie normale Fahrräder fahren. Der Wendekreis ist jedoch deutlich größer und die Lenkung funktioniert meist über eine Schubstange, was anfangs etwas gewöhnungsbedürftig ist.

Der hohe Schwerpunkt begrenzt beim Typ A die maximale Zuladung. Beim Typ B ist liegt die maximale Zuladung bei bis zu 150 kg.

Einspurige Familienlastenräder

Diese Räder eigenen sich in erster Linie für den Transport von mehreren Kindern auf kürzeren Strecken.
 
Durch ihre drei Räder sind sie standfest und sehr ruhig und sicher zu fahren - allerdings nur bei niedrigen bis mittleren Geschwindigkeiten. Bei häufigen Stopps ist von Vorteil, dass kein Ständer nötig ist. Bordsteinkanten und engere Durchfahrten werden dagegen schneller zum Problem als bei einspurigen Lastenrädern.

Das Lenkverhalten bei dreirädrigen Frontladern ist etwas gewöhnungsbedürftig - hier gibt es unterschiedliche Lenkungssysteme mit spezifischen Fahreigenschaften.

Mehrspurige Familienlastenräder

KONTAKT

Lastenradzentrum.de
Goyago GmbH
Westerbachstrasse 162-168
65936 Frankfurt am Main

ÖFFNUNGSZEITEN

0800 - 42 99 999
06196 - 20 21 209
service@lastenradzentrum.de
Montag - Freitag 09.30 bis 18.00
sowie nach individueller Terminvereinbarung